Erstes internationale Treffen in Idar-Oberstein

Das erste internationale Treffen in Idar-Oberstein fand vom 1. bis 4. April 2017 statt. Vertreter von allen Partnerorganisationen haben daran teilgenommen. Bei dem Besuch von Manfred Wild wurde den Besuchern das traditionelle Handwerk der Region präsentiert – Edelsteinverarbeitung. Die Edelsteinindustrie spielt in der Umgebung von Idar-Oberstein eine wichtige Rolle und gilt als eine der wichtigsten ökonomischen Bereiche.  

Am zweiten Tag war die Delegation von dem Landrat Mathias Schneider im Schloss Birkenfeld empfangen. Der Landrat hat den Partnern das Kreis Birkenfeld vorgestellt, vor allem faktische Informationen, touristische Ziele, ökonomische Aspekte und Visionen für die Zukunft hinsichtlich der socio-ökonomischen Entwicklung. Das Thema von dem Projekt ist eng mit Unternehmertum und Auβenhandel verbunden, deswegen wurde auch über Flüchtlinge und Auβlandinvestoren diskutiert. In Birkenfeld gibt es eine chinesische Kommunität von Unternehmern, die hier ihre Firmen aufbauen, diese Habdelsaktivitäten sind sehr wichtig für die ständige Entwicklung des Kreises.        

Weiter war im Programm der Besuch von Elisabethstifftung. Das ist ein Bildungsinstitut für Leute die aus Gesundheitsgründen ihre Arbeit nicht ausüben können. Die Kursteilnehmer erhöhen ihre Beschäftigungsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt und viele finden nach dem Kursabschluss eine neue Stelle. Zum Schluss haben wir die Firma Howatherm besucht, dieses Unternehmen beschäftigt sich mit Produktion von speziellen Kühlaggregaten die für medizinische Einrichtungen und Hotels geeignet sind. Während der Firmenpräsentation wurden die Unterschiede mit EU und nicht EU Ländern geklärt. Auch die Besichtigung der Produktionshalle war sehr interessant. Das ganze Projekttreffen war für alle Teilnehmer inspirativ und diente als Leitfaden für weitere Projektarbeit.