Zweite Lehr-/Lernveranstaltung in Příbram 

Unsere Projektwoche

Wir starteten unsere aufregende Reise Sonntag Früh in Idar-Oberstein am Bahnhof. Dort fuhren wir mit einem Kleinbus los. Nach sechs Stunden Fahrt hatten wir unsere Unterkunft in Příbram dann schließlich erreicht. Zum Abschluss des Tages sind wir in der Pizzeria Dante, welche ebenfalls in Příbram liegt, essen gegangen.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück um neun Uhr in die Schule in Příbram. Dort wurden wir anfänglich kurz durch die Schule geführt und anschließend der Partnerklasse vorgestellt. Um uns ein wenig näher zu kommen haben wir ein paar Kennenlernspiele gemacht. Dies funktionierte sehr gut und wir hatten uns gut mit den anderen verstanden. Zum Mittagessen ging es dann mit unserer Gruppe in ein von Schülern geführtes Restaurant. Daraufhin wurden wir einer anderen Gruppe vorgestellt, mit welcher wir dann eine Stadt-Rallye meistern mussten. Diese war teilweise sehr anstrengend, jedoch haben wir sehr viel von der Stadt Příbram gesehen. Abschließend sind wir dann in einem Lokal essen gegangen, welches direkt gegenüber unserer Pension lag.

Am darauffolgenden Tag fuhren wir um etwa neun Uhr mit dem Stadtbus nach Prag. Als wir ankamen, wurde uns die Möglichkeit geboten viel von der Kultur der Stadt zu sehen. Die nächsten paar Stunden hatten wir viel Freizeit, die wir auch reichlich ausnutzten. Als Highlight ging es für uns abends in ein Lokal. Dort konnten wir über den Dächern Prags den Abend genießen.

Plzeň war am nächsten Tag unser darauffolgendes Ziel. Als wir angekommen waren, starteten wir mit einem kleinen Kennenlernspiel den Tag. Danach wurden wir in Kleingruppen aufgeteilt und eine weitere Stadt-Rallye begann. Dort wurden uns Gemeinsamkeiten der tschechischen Sprache mit der Deutschen gezeigt. Aber nicht nur das wurde uns näher gebracht, sondern auch die Stadt an sich. Als wir dies abgeschlossen hatten, gingen wir mit der gesamten Gruppe ins Depo. Das Depo ist eine Organisation, welche jungen Startup-Unternehmen hilft. Dazu besitzen sie auf ihrem Gelände eine vielseitig nutzbare Halle. Nun hatten wir wieder Zeit für uns, die wir nutzten, um essen zu gehen. Zum Abschluss gingen wir abends mit vielen Lehrern der ansässigen Schule ein weiteres Mal in Příbram essen.

Donnerstags sind wir dann gemeinsam in eine Turnhalle der Schule in Příbram gegangen. Dort hatten die Schüler dieser eine Ausstellung ihrer fiktiven Unternehmen vorgestellt. Die Veranstaltung begann mit einer Begrüßungsrede. Daraufhin führten Schüler einen eindrucksvollen Tanz vor. Nach dieser Tanzeinlage war die Messe dann eröffnet. Nun gingen wir uns die einzelnen Stände anschauen, woraufhin wir ein Quiz bezüglich dieser Veranstaltung mithilfe der tschechischen Schülern bestritten. Nachdem sich alle Leute einen Eindruck der Unternehmen verschaffen konnten, ging es zur Preisverleihung. Nach dieser sind wir ein weiteres Mal im Restaurant, das von Schülern geführt wird, essen gewesen. Abends gingen wir abschließend mit allen zusammen Bowling spielen und Essen, was uns sehr viel Spaß bereitete.


Schüler der BBS Idar-Oberstein