Zweites internationale Treffen in Příbram

Vom 18. bis 21. 12. 2017 fand das zweite internationale Projektreffen in Příbram statt. Die Teilnehmer waren alle Partner, die in dem Projekt partizipieren – die Lehrer der BBS Idar-Oberstein, die Mitarbeiter vom Bundesverband der Edelstein- und Diamantindustrie e. V., Industrieverband Schmuck- und Metallwaren Idar-Oberstein e. V und die Vertreter des Landkreises Birkenfeld. Im Rahmen von diesem Treffen wurde ein Arbeitsvormittag in der Handelsakademie realisiert mit dem Ziel, die Projektresultate zu präsentieren. Es wurden Unterrichtsmaterialien zum Thema Au3enhandel, Tests zum Unternehmerführerschein oder das Konzept der Schülerübungsfirmen vorgestellt.

Das Projekt befindet sich in der Hälfte, deswegen wurde auch über dem Zwischenbericht diskutiert. Der Bericht wurde der Nationalen Agentur in Deutschland erfolgreich vorgelegt. Alle diese Informationen wurden auch bei der Kreisverwaltung in Prag den Mitarbeitern der Abteilung für Schulwesen und VISK, die als andere tschechische Partner gelten, am nächsten Tag bei dem Empfang übergeben.

Das Hauptthema von unserem Projekt ist Handel und Unternehmertum, deswegen konnte im Programm die Exkursion in einer lokalen Firma nicht fehlen. Die Handelskammer in Příbram, die als letzter tschechischer Partner teilnimmt, vermittelte den Besuch von der Firma Keramik Celina in Lesetice. Diese Firma wurde kurz vor der Wende (im J. 1989) gegründet und ihre Besitzer betreiben eine Handproduktion von Keramik mit religiösen Motiven.  Wir möchten uns herzlich für den netten Empfang bedanken, dank dem die Spezifika von diesem Unternehmen und alle Fachfragen erklärt wurden. Bei dem Besuch von Prag war offenbar, dass das Prager Jesuskind, das diese Firma als  einzigartiger Hersteller in Tschechien liefert, ein  einmaliges Kunstwerk in jedem Souvenirgeschäft ist.

Lenka Lexová